Bio

click here for english version: 

Der Gitarrist, Komponist, Arrangeur und Bandleader Kai Heumann lebt heute im Bergischen Land. Nach seiner Ausbildung in klassischer Gitarre, sowie Flamenco u. Jazz, studierte er Jazzgitarre und Popularmusik am Münchener Gitarreninstitut, MGI, Zweigstelle Köln.

Kai Heumann im Anzug mit Cutaway Klassikgitarre, Bart und Schlips

Weiterführende Studien machte er bei Garry Fewell (Berkley University, USA), in Santiago, Chile bei dem Gitarristen Pancho Cabreras und in Buenos Aires, Argentinien bei den beiden Legenden der argentinischen Musik, dem Liedermacher u. Komponisten Raul Carnota (Argentinische Folkloresowie dem Gitarristen Aníbal Arias (Tango - Anibal Troilo, Sexteto Mayor etc.).

Kai Heumann im Anzug mit Jazzgitarre und die chinesische Sängerin Lei Errenst

Kai Heumann wirkte auch in zahlreichen Jazzbands bis hin zu Bigbands mit, gründete eigene Jazz-Formationen wie die Swingin' Guitars, Minor Swing Duo, Swingin' Blue, La Pura Vida, B-sharp u.a.

Seine Zusammenarbeit mit der chinesischen Sängerin Zheng Lei (Lei Errenst) führte ihn zum chinesischen Jazz (Shanghai Jazz) aber auch zur klassischen chinesischen Musik, was auch zu Studioaufnahmen führte.

Als 1. Sologitarrist spielte Kai Heumann die 1999 die Misa Criolla von Ariel Ramirez unter der Leitung des Dirigenten Thomas Honickel.

Mit dem bekannten kubanischem Sänger Jesus Santos, ehemals Leadsänger von Salsa Picante, tourte er 2002 durch Deutschland.

Im August 2003 veranstaltete die Konzertagentur Bingo eine Spanientournee mit Burkhart Heßler (Sergio Mansilla Ensemble, Marilí Machado Quartett). Kai Heumann gründete 2001 auch die 8-köpfige, deutschlandweit und im benachbarten Ausland erfolgreiche Salsa-Band "Tumbao" mit dem 5fachen Gewinner des kubanischen Son-Festivals – dem Sänger Jorge Oliva als Frontman.

Plakat vo Marili Machado. im kleineren Bild unten ist Kai Heumann zu sehen

Im Mai und November 2002, sowie im April und Juni 2003 begleitete Kai Heumann als Gitarrist die in Buenos Aires beheimatete argentinische Sängerin und Kulturbotschafterin von Argentinien Marilí Machado auf ihren Tourneen durch Deutschland und nach Italien.

Auf Ihre Einladung flog er im Mai 2003 nach Argentinien, wo sie eine gemeinsame CD aufnahmen, sowie auch zusammen Live-Auftritten in TV- Studio des in Argentinien beliebten landesweit ausgestrahlten "Canal 5" in Buenos Aires. Dort gab es gar ungläubiges Erstaunen  darüber, daß Kai Heumann aus Deutschland kommt – so authentisch wie virtuos war seine Performance argentinischer Musik! Weitere Auftritte gab es in Buenos Aires u.a. mit Horacio Avilano (Luis Salinas).

Kai Heumann ist als Spezialist für lateinamerikanische Musik, sowohl live als auch im Studio, ein gefragter Musiker u. Arrangeur, zumal er noch andere Saiteninstrumente beherrscht, wie z.B. Trés Cubano, Tiple, Cuatro, Charango, Cavaquinho, Bass, Pipa, Mandoline etc. Neben seiner mitlerweile über 25 jährigen Duotätigkeit mit dem argentinischem Sänger Sergio Mansilla, spielt er ebenso brasilianische Musik sowie Salsa und Son Cubano mit der Band "Tumbao" und argentinische Folklore mit "Grupo Horizonte". Die "Grupo Horizonte" feierte 2010 Erfolge mit ihrer Hommage an die großartige Mercedes Sosa, die im November 2009 verstarb.

buntes Plakat der "GRAN show Latino" mit 14 Musikern und Tänzern. In der Mitte Kai Heumann.

2003 gründete Kai Heumann sein "Proyecto Guitarra Latina", das vom Start weg für Furore sorgte. Es ist eine Formation aus Meisterinterpreten der südamerikanischen Musik, deren Mitglieder aus Cuba, Argentinien, Brasilien, El Salvador und Deutschland kommen.

Mit dieser Formation als Basis stellte er jetzt auch  Kai Heumann’s "GRAN SHOW LATINO" auf, mit zusätzlichen Musikern, kubanischen Tänzerinnen aus der berühmten „el Tropicana-Show" aus Havanna, einer  Samba-Percussion-Gruppe und einer kubanischen Schauspielerin, die als verkörperte Legende die „La Guitarra“ darstellt und durch das Programm führt. Die vom Publikum begeistert gefeierte  Premiere war am 20.05.2005 in Wuppertal, wurde vom WDR aufgezeichnet und am 21.05.2005 ausgestrahlt.

Im Februar 2006 erfolgte eine Einladung zur größten internationalen Musikmesse überhaupt als Haupact und zum Abschluß  -  der musikmesse Frankfurt.

In den Jahren 2007 und 2008 ging Kai Heumann mit dem "Proyecto Guitarra Latina" und der "Gran Show Latino" auf Tournee. Pancho Amat (Cuba), der virtuoseste Trés-Spieler (der Trés ist eine kubanische Gitarre) weltweit, nahm mit Kai Heumann das von Kai komponierte Stück "Cumbia del Ciclista" auf.


Von 2008 bis heute wirkte Kai Heumann bei  folgenden Musikprojekten mit:


Kai Heumann (rechts) und der Tangosänger/ gitarrist Ramón Regueira vor dem Café-Klavier mit ihren Gitarren, dem Modelo Kai Heumann und einer alten Ramirezgitarre

Den charismatischen Tangosänger, Komponisten und leider inzwischen verstorbenen Gitarristen Ramón Regueira begleitete er während zahlreicher Konzerte. Der hervorragende argentinische Tango-, Klassik- und Folklore-Gitarrist Adrian Ramirez komplettierte das Trio, wenn ihn seine Tournee nach Deutschland führte. 

die Salsaband "Tumbao" um Kai Heumann mit dem Saxophonisten Jens Streifling von der Kölner Band "Die Höhner" und dem Livinggospel Chor. Der Chor ist in lila gekleidet.


Der eigens geschriebene Salsa-Gospel "Quiero Cantar" wurde zusammen mit dem Gospelchor Living Gospel, dem "Höhner" - Saxophonisten Jens Streifling und der Salsaband "Tumbao" am 01.11.2009 in Troisdorf uraufgeführt.


Im Rahmen von Fingerstyle- und anderen Gitarrenkonzerten spielte Kai Heumann mit Stephen Bennett, Michael Fix, Frank Vignola und Vinny Raniolo, Lulo Reinhardt, Vicente Patíz, Waldemar Parra, Maxim Lysov, Marijke und Michiel Wiesenekker und jammte mit John Jorgenson, Doug Martin, Werner Lämmerhirt, Joe Robinson und John Goldie sowie auf Messen/ Festivals mit Susan + Martin WeinertBob Brozman und Adam Rafferty uva. 

Richard Smith, Joscho Stephan, Ute und Kai Heumann strahlen nachen dem Festival 2010 in die Kamera. ©indi.cato

Zusammen mit dem Joe Robinson Trio gehörten die 3 Magic Guitars (Joscho Stephan, Richard Smith und Kai Heumann) 2010 bei den Internationalen Gitarrentagen Wuppertal zu den Hauptacts.

 

Joscho Stephan: Kai Heumann. Photo © Ute Koprivc


Weitere Konzerte mit Joscho Stephan und Kai Heumann fanden danach im Anschluß statt. Seit Jahren richten beide ein Benefizkonzert im Dezember aus.


der Gypsy Gitarrist Mike Reinhardt und Kai Heumann starhlen nach dem Konzert in die Kamera. © by Dirk Engeland



Durch die Liebe zum Gypsy Swing, Flamenco und lateinamerikanischer Musik formierte sich 2011 das Duo Mike Reinhardt und Kai Heumann. Zusammen zünden sie ein mitreißendes Feuerwerk an Musik, die von der Improvisation, dem Rhythmus und der Spielfreude beider wie ein Feuer vom Wind angefacht wird.                                                  Photo © Dirk Engeland



Kai Heumann's Proyecto Guitarra Latina & José Feliciano I Photo©U.Koprivc


Auf wiederholte Einladung des 9 fachen Grammy Latino Gitarrenstar José Feliciano trat Kai Heumann 2018 mit seinem Proyecto Guitarra Latina mit José Feliciano und der José Feliciano Band bei José Feliciano’s alljährigem Benefizkonzertfestival bei Wien auf

© UK 2012-2018